RSS-Feeds:

proBIER!

Pale Alex von LAX | proBIER.TV – Craft Beer Review #493 [4K]
>> mehr lesen

Lieblingsbier.de - trinken.essen.kultur

Grillen mit Bier: Das legendäre „Beer Can Chicken“
>> mehr lesen

Kalea Bierkalender Bewertungen 2013

Alle hier geschriebenen Bewertungen sind zu 100% mein persönlicher Geschmack.

Leider leer... aber der nächste kommt bestimmt...
Leider leer... aber der nächste kommt bestimmt...

Sodale... Das war der Kalea Bierkalender 2013, ich hoffe meine Bewertungen haben euch gefallen und ihr schaut auch weiterhin vorbei! Es gibt immer wieder Neues.

 

Hoffentlich habt ihr auch so viel Spaß bei den Verkostungen gehabt und der ein oder andere interessiert sich jetzt mehr für die verschiedenen Biere dieser Welt. Denn es gibt mehr als euer "Heimbier".

 

Ich wünsche allen frohe Weihnachten und freue mich auf nächstes Jahr!

Frastanzer - Jubiläumsbock
Frastanzer - Jubiläumsbock

Ein schöner weißer nicht sehr stabiler Schaum. Tolle leicht orange Farbe mit golden-glänzenden Nuancen.

 

Leicht süß im Geruch, malzig, karamellige Note im Hintergrund. Anfangs sehr Alkohollastig, wird jedoch immer süßer und harmoniert wunderbar. Eine Spur von Hopfen ist zu erkennen, sehr ausgewogen. Ein toller Bock!

 

Der Abgang ist von kurzer Dauer, bleibt aber mit einer leichten Hopfenbittere lange in Erinnerung.

 

Türchen 24 vom Kalea Bierkalender

Rieder Bier - IPA
Rieder Bier - IPA

Ich habe einen neuen persönlichen ersten Platz beim Bierkalender... das IPA!

 

Wahnsinnig fruchtig, frisch, duftend nach Zitrusfrüchten, Steinobst... einfach toll. Die Schaumkrone ist wunderschön anzusehen und bleibt sehr lange standhaft auf dem wirklich ausgesprochen gut riechendem Bier.

 

Der Antrunk gestaltet sich etwas alkoholisch, jedoch überwiegt sofort die Fruchtigkeit, wie man es von einem IPA kennt. Es schmeckt sehr abwechslungsreich nach verschiedenen Früchten. Während des gesamten Trinkvorganges dominiert der Hopfen mit all seiner Schönheit und Aromaausgewogenheit.

Die Zutaten harmonieren wunderbar im Mund und ergeben ein tolles Mundgefühl.

 

Im Abgang zeigt sich nochmal deutlich wieviel Bittere in diesem Bier steckt. Die Hopfennoten sind ausgesprochen angenehm am Gaumen und man hat unmittelbar Lust auf mehr!

 

 

Türchen 23 vom Kalea Bierkalender

Trumer - Imperial Pilsner
Trumer - Imperial Pilsner

Ein Bier nach meinem Geschmack!

 

Der Einstieg gestaltet sich fruchtig mit einer leichten Malzsüße. Es wirkt erfrischend und man merkt sofort, man trinkt keinen gewöhnlichen Bock, sondern wie MartinF so schön sagt, einen "Pilsbock". Alkoholische Noten sind ständig präsent, jedoch nicht störend. Sie werden von einer harmonierenden Malz-Hopfen Mischung zur Seite gedrängt.

 

Das Bier hat einen vollmundigen Körper mit angenehmen fruchtig, frischen Aromen.

Der Abgang hallt mit einer tollen Bittere lange nach und bleibt dem Gaumen noch lange Zeit in Erinnerung.

 

Türchen 22 vom Kalea Bierkalender 

Gratzer - Hermann
Gratzer - Hermann

Ein schönes dunkles Bier mit rötlichem Einschlag. Sehr aromatisch riecht es nach Röstaromen und leicht nach Karamellnoten.

 

Der Schaum ist leicht und "fluffig". Es Schmeckt sehr angeröstet und karamellig. Eine Alkoholnote ist wahrzunehmen und angenehme leichte Hopfenbittere.

 

Der Abgang hält lange an und schmeckt sehr vielfältig.

 

Türchen 21 vom Kalea Bierkalender

Golser - Rotgold
Golser - Rotgold

Grobporiger Schaum und wunderschöne rote Farbe.

Toller Geruch nach Dörrpflaumen und Erdbeeren, Röstaromen sind wahrzunehmen und ausgesprochen angenehm.

Ein angenehmer milder Geschmack. Ausgewogene Malzaromatik mit leichter Hopfenbittere.

Der Abgang gestaltet sich kurz mit einer dezenten Bittere.

 

Türchen 20 vom Kalea Bierkalender

Forst - 1857
Forst - 1857

Ein strohgelbes glänzendes Bier wird von einer schönen weißen Schaumkrone lange bedeckt. 

 

Das erste Mundgefühl ist sehr erfrischend und verweist auf einen schlannken Körper. Ein ausgewogenes Malzaroma umhüllt den Gaumen und erzeugt einen angenehmen Trinkgenuss.

 

Der Abgang ist von kurzer Dauer und gestaltet sich leicht Zitrusartig.

 

Türchen 19 vom Kalea Bierkalender

Franziskaner - Weißbier
Franziskaner - Weißbier

Ein wahnsinns Schaum! Grobporig und von langer Dauer, schön zum betrachten.

 

Eine tolle Farbe, schön dunkel-orange; Bernsteinfarbener Einschlag. Toller Geruch, fruchtig und sehr bananig. Für Weißbiere ja typisch und obwohl der Eigentümer Anheuser-Bush-InBev heißt, muss ich sagen dass, das Bier echt gut ist. Es kann zwar meinem bisherigen

Favoriten (Fohrenburger-Weizen) nicht das Wasser reichen, aber sehr gut! :D

Der Körper ist sehr ausgewogen und toll zu trinken. Auch dieser ist sehr fruchtig und echt gelungen.

 

Türchen 18 vom Kalea Bierkalender

Kalea - Bieröffner
Kalea - Bieröffner

Schaut erstmal aus wie ein Kleinfomat von einem professionellen Entkorker einer Brauerei. Der Praxistest morgen zeigt was er wirklich taugt. Fotos folgen! ;)

 

Türchen 17 vom Kalea Bierkalender

Grieskirchner - Pils
Grieskirchner - Pils

Ein wunderschöner feinporiger Schaum. Cremig und tront auf einem tollen strohgelben Pils-Bier.

 

Duftet angenehm frisch und leicht grasig. Tolle Hopfenaromen werden von der Nase empfangen und sind wundervoll ausgewogen mit leichten Malztönen.

 

Im Gaumen prickelnd und sehr erfrischend. Die Hopfennoten sind sehr dominant, jedoch harmonieren sie sehr gut mit dem vorhandenen Malzaroma und laden ein mehr zu trinken.

 

Tolles Pils Bier.

 

Türchen 16 vom Kalea Bierkalender

Hofstettener - Honigbock
Hofstettener - Honigbock

Eine wunderschöne Farbe dieses Bier. Sehr kräftig, goldgelb, schimmernd und tolle Reflexe.

 

Der Schaum ist sehr cremig und zeigt lange was er kann.

Dafür, das der Bock fast 9% vol. hat, schmeckt er sehr lieblich und weich am Gaumen. Man kennt im die Stärke Anfangs fast nicht an. Es dominieren malzige, süßliche Noten, leicht Karamel-artig. Der Honig ist auch zu schmecken, was das Bier wirklich sehr angenehm zu trinken macht.

 

Die Bittere hält sich sehr im Hintergrund, aber das erwartet man auch bei so einem Bier. Ein wirklich tolles, sehr harmonierendes Gebräu, welches zum Glück auch noch einemal in Groß, im Keller steht.

 

Türchen 15 vom Kalea Bierkalender

Neufeldner - Hopferl
Neufeldner - Hopferl

Der Geruch sehr malzig, leicht nach Getreideernte. Die Schaumkrone ist stabil und bleibt lange standhaft.

Man erkennt kurz den Hopfen, jedoch wird er vom Malz überwogen.

 

Ein sehr süffiges, vollmundiges Bier, welches ich jedoch nicht "s`hopferl" genannt hätte... Es ist sehr malzlastig und auch der Abgang hält sich daran. Eventuell ist zum Schluss eine kurze Hopfenbittere zu erkennen, allerdings nur sehr kurz und dezent.

 

Wirklich sehr ausgewogen und auch sehr gut, jedoch hat mich der Name einfach sehr verwundert und passt für mich einfach überhaupt nicht zum Bier. Darum auch die eher schlechte Bewertung, probieren sollte man es trotzdem ;)

 

Türchen 14 vom Kalea Bierkalender

Hofbräu Kaltenhausen - Original
Hofbräu Kaltenhausen - Original

Der Duft sehr süß, leicht brotig. Der Schaum präsentiert sich feinporig und recht cremig.

 

Im Antrunk erstmal recht süß, dann schlägt es um in einen säuerlichen Geschmack mit einer sehr starken Malznote.

 

Der Körper ist sehr Vollmundig und sehr ausgewogen. Das Bier bleibt sehr Malzlastig mit einem sehr sauren Einschlag.

Hopfenbittere ist leider keine zu schmecken und auch der Abgang ist wenig unspektakulär und nur von kurzer Dauer.

 

Türchen 13 vom Kalea Bierkalender

Gaffel - Kölsch 11
Gaffel - Kölsch 11

Das Design ist hier sehr gelungen, wie bei den meisten "Sondersuden" und sollte extra erwähnt werden! 

 

Der Schaum ist von sehr leichter Konsistenz, und verschwindet sehr schnell, auf dem sehr hellen strohgelben Bier.

 

Im Antrunk leicht malzig mit dezenten fruchtigen Hinternoten. Eine säuerliche Note dominiert anfangs. Allgemein ein sehr schlankes Bier, mit fast keiner Hopfenbittere.

Beim Abgang jedoch, kommt eine ganz leichte hopfige Note durch, welche aber, wie der Ausklang generell, nicht von langer Dauer ist.

 

Kein schlechtes Bier, jedoch leider nicht wirklich meinen Geschmack getroffen.

 

Türchen 12 vom Kalea Bierkalender

Wimitzbräu - Märzen
Wimitzbräu - Märzen

Eine schöne, halbwegs stabile Schaumkrone, hält leider nur recht kurz auf dem dunkel-goldenen Bier.

 

Es duftet süßlich nach frischem Malz und einem Hauch Hefe. Der erste Schluck wirkt auch recht süß, jedoch wird er dann eher getreidelastig. Im Hintergrund ist eine dezente Hopfung wahrzunehmen, welche ruhig etwas stärker sein dürfte. Sehr Vollmundig und leicht würzig im Geschmack.

 

Der Abgang ist leicht bitter und sehr ausgewogen. Es harmoniert sehr gut und lädt ein, mehr davon zu trinken.

 

Türchen 11 vom Kalea Bierkalender

Ritterbräu - Ritterl Premium Pils
Ritterbräu - Ritterl Premium Pils

Ein strahlendes, fast blendendes Pils Bier mit tollen schimmernden Gold-Nuancen.

 

Der Schaum ist sehr feinporig, bleibt lange standhaft und hat eine tolle Konsistenz.

 

Das Bier selbst riecht nach angenehmen Hopfentönen und lässt auch einen Getreideduft ganz leicht durchsickern. Anfangs schmeckt es recht Hopfig, die Kohlensäure ist sehr aggresiv. Das Getreidearoma kommt immer mehr in den Vordergrund, bis es beim Abgang wieder komplet vom Hopfen verdrängt wird.

 

Der Abgang ist recht ausgewogen und nicht von all zu langer Dauer.

 

Türchen 10 vom Kalea Bierkalender

Bürgerbräu - Alpenstoff
Bürgerbräu - Alpenstoff

Also erstmal das Design ist schon gut gelungen, muss man sagen!

Der Schaum versucht sich möglichst lange auf dem, in einem schönen karamellartigen Ton glänzenden, Bier zu halten. Dies gelingt im auch nicht schlecht.

Der Antrunk ist überaus Süß, nach Malz und Karamell schmeckend mit einem leichten Zitrusgeruch.
Das Bier hat einen recht malzigen Körper, welcher bei schon recht würzig war. Leider war ein etwas zu saurer Nebengeschmack erkennbar.

Im Abgang kommen vereinzelt wohlschmeckende Hopfentöne durch, welche jedoch bald verschwinden.

 

Türchen 9 vom Kalea Bierkalender

Fohrerburger - Weizen
Fohrerburger - Weizen

Na das macht ja mal was her!

 

Schöner weißer, standhafter Schaum auf diesem wunderbar gelblichen Bier mit tollen Gold-Reflexen.

 

Der Geruch ist sehr fruchtig und typisch "bananig" für ein gutes Weizenbier. Der erste Schluck ist angenehm rezent, erfüllt den gesamten Mundraum und nimmt die Geschmacksknospen unter Beschlag. Es ist ein tolles ausgewogenes Weizen, welches auch während des restlichen Trinkvorganges nicht mit tollen Bananen Aromen geizt. Leicht Nelkennoten kommen durch, halten sich jedoch dezent im Hintergrund. 

 

Der Abang ist von kurzer Dauer, jedoch sehr Geschmacks-intensiv! 

 

Türchen 8 vom Kalea Bierkalender

Gusswerk - Triple A
Gusswerk - Triple A

Schöner leicht bräunlicher Schaum, krönt auf dem intensiv duftenden Bier.

 

Die Farbe hat ein dunkles orange, mit schimmernden Nuancen.

 

Es duftet nach frischen Früchten und ein angenehmer Gräser-Duft nimmt den Raum ein. Es schmeckt ebenso Fruchtig wie es riecht und ist ein wahres Geschmackserlebnis. Die würzigen Noten harmonieren wunderbar mit den doch sehr hopfenlastigen Tönen und schmeckt einfach nur sehr gut!

 

Wirklich großes Kompliment an den Herrn Barta und sein Team!

 

Türchen 7 vom Kalea Bierkalender

Villacher - Weihnachtsedition
Villacher - Weihnachtsedition

Der Schaum ist feinporig und bleibt lange standhaft. Er hat eine schöne leicht-beige Farbe und ist sehr cremig.

 

Die Farbe hat einen intensiven kupferfarbenen Einschlag mit orangenen-Nuancen. Von den 7%Vol. merkt man beim trinken eigentlich fast nichts, da der Malzkörper sehr dominant ist.

 

Es überwiegt der süße Geschmack des Malzes mit leichten honig-artigen Tönen. Der Abgang ist von kurzer Dauer und lässt wunderbare Hopfennoten in den Vordergrund.

 

Türchen 6 vom Kalea Bierkalender

Raschhofer - Zwickl
Raschhofer - Zwickl

Ein trübes, leuchtendes Bier, welches wunderbare leichte fruchtige Noten hat.

 

Der Schaum ist schön anzusehen und ist hält eine kleine Ewigkeit :)
Traumhaft!

 

Man schmeckt das typisch malzige, der hefige Ton kommt gut durch, ein rund um sehr gut harmonisierendes Bier welches mit einer angenehmen Rezenz auftrumpft.

 

Im Abgang wenig spektakuläres, einfach ein wirklich gutes, solides Zwickl-Bier!

 

Türchen 5 vom Kalea Bierkalender

Schlägl - Roggen
Schlägl - Roggen

Wunderschön goldfarben, mit strohigen Tönen.

 

Der Schaum fällt schnell zusammen und ist recht grobporig. Der erste Geruch erinnert an Brot, sehr würzig.

 

Angenehme kräftige Roggentöne mit tollem Honigaroma dominieren beim Antrunk.

Das Bier ist angenehm rezent und toll zu trinken. Etwas Hopfen ist zu erkennen, jedoch hält er sich leider lange im Hintergrund. 

 

Der Abgang ist von kurzer Dauer und überrascht mit einer blumigen Hopfennote.

Bier was fast überall dazu passt und wirklich gut ist.

 

 

Türchen 4 vom Kalea Bierkalender

Schnaitl - Pils de Luxe
Schnaitl - Pils de Luxe

Ein helles strohgelb, glänzend und sehr klar, welch ein wunderschöner Anblick dieses Bier.

 

Der Schaum ist sehr Feinporig und von langer Dauer. Die Nase empfängt angenehme Hopfentöne,  frisch und absolut rein in ihrer Note.


Im Antrunk zucken die Geschmacksknospen kurz zusammen, öffnen sich dann aber sehr schnell wieder und erschmecken eine sehr deutliche Hopfennote, jedoch nicht zu aufdringlich. Die Rezenz ist angenehm und es prickelt fantastisch den Gaumen entlang.

 

Gegen Ende dominieren noch intensiver die tollen Hopfenaromen. Der Gaumen bleibt lange gefesselt.

 

Türchen 3 vom Kalea Bierkalender

Hubertus Bräu  - Kelten Bier
Hubertus Bräu - Kelten Bier

Ein sehr trübes, blickdichtes, leicht kupferfarbenes Bier. Die Schaumkrone bleibt lange Standhaft und ist wunderbar fein und cremig.

Der kräftige Malzgeruch dominiert auch beim ersten Geschmackseindruck. Anfangs leicht säuerlich, doch auch sehr Malzlastig. Der Gaumen wird erfrischt und die Poren öffnen sich.
Es ist ein sehr vollmundiges Bier, wobei die saure Note leider auch später während des Trinkvorganges nicht verschwindet.

Der Abang wird von dem säuerlichen Stich des Bieres übertrumpft und so komme ich zu der eher schlechteren Bewertung. Ansich kein schlechtes Bier, jedoch erwartet man sich durch den kräften Malzduft, mehr Aroma beim Bier.

 

Türchen 2 vom Kalea Bierkalender

Hirter - Festbock
Hirter - Festbock

Kräftiger, würziger Duft.

 

Der Schaum ist sehr feinporig und hält nicht sehr lange. Eine schöne klare, leicht orangenfarbenen Flüssigkeit befindet sich im Glas, beim Antrunk wunderbar malzig mit leichten Hopfentönen.

 

Das malzige verschwindet und gegen Ende dominiert der Hopfen. 

 

Gut ausgewogener Bock, macht Lust auf mehr bei dieser Jahreszeit...

 

Türchen 1 vom Kalea Bierkalender 


Datenschutz | Sitemap
Copyright by der BierSIEDER